Glossar

A

AEG

Automatic Electric Gun: Elektrisch betriebene Langwaffe.

AEP

Automatic Electric Pistol: Elektrisch betriebene Pistole.

Airsoft

Auch "Softair" oder "Hardball". Zusammenfassender Begriff für das Hobby und die dabei benutzten Waffenrepliken. In Deutschland dürfen diese bis 7 Joule haben, bis 0,5 Joule gelten sie als Spielzeuge. Als Airsoftwaffen gelten Waffen, bei denen die Geschosse durch Druckluft oder andere Treibgase angetrieben werden. Der Unterschied zu herkömmlichen Luftdruckwaffen liegt hierbei im Kaliber (5,5/6/8 mm).

ASG

Airsoft Gun: Gebräuchliche Abkürzung/Bezeichnung für Airsoftwaffen.


B

Backup

Übliche Bezeichnung für eine mitgeführte Zweitwaffe. Sollte die erste Waffe versagen, hat man so noch die Möglichkeit, weiter zu spielen.

Bax

Weiterentwicklung des HopUp bei dem die Gummilippe einen Spalt hat oder mehrteilig ausgeführt ist. Hierdurch wird im Vergleich zum HopUp die Präzision verbessert.

BB

Bezeichnung der verwendeten Munition. Die Herkunft ist nicht ganz klar, so finden sich unter anderem die Bezeichnung "Ball Bearings" (Kugellager) und "Baby Bullets". Früher waren diese nahezu ausschließlich aus Kunststoff gefertigt, inzwischen setzt sich biologisch abbaubare Munition aus Maisstärke, Holz- oder Steinmehl immer weiter durch. Es gibt auch Leuchtspurmunition, sog. Tracer, die in speziellen Magazinen, HopUp-Units oder Schalldämpferattrappen beleuchtet werden und nachleuchten. Das Gewicht reicht von 0,12 g bis 0,54 g und beeinflusst die Flugbahn. Es sollte auf die Leistung der ASG abgestimmt werden.


C

CO²

Eine Unterart gasbetriebener ASGs. Hierbei liefern CO²-Kartuschen das Treibmittel zur Beschleunigung der BBs. Üblich sind 12 g-Kartuschen, nur selten kommen 88 g-Kartuschen zum Einsatz. CO²-Waffen sind häufig NBBs und nicht selten deutlich stärker als die Gasvarianten.

CTF

Capture the Flag: Spielmodus der normalerweise mit zwei Spielparteien betrieben wird und bei dem es darum geht, eine eigene Flagge zu schützen und die der gegnerischen Partei zu erobern. Hierbei kommen auch andere Gegenstände zum Einsatz.


D

Domination

Spielmodus bei dem es darum geht, eine bestimmte Position möglichst lang zu halten bzw. zu erobern.


E

EBB

Electric Blowback: Durch die Gearbox wird bei diesen Modellen ein gewisser Teil der Energie genutzt, um die Bewegung des Schlittens oder Verschlusses nachzuahmen. Meist sind diese Modelle nicht ganz so zuverlässig und leiden unter höherem Verschleiß. Im Gegenzug sind sie für einige Spieler gerade durch die Nachahmung der originalen Funktion durchaus interessant.


F

FPS

Feet per Second (engl. Meter pro Sekunde): Im Ausland übliche Angabe für die Geschossgeschwindigkeit an der Mündung. Wichtig hierbei ist auch das Gewicht der BBs, welches angegeben werden muss, um Aussagekraft zu erzeugen.


G

Gas

Gerade im Bereich der Kurzwaffen/Pistolen haben sich gasbetriebene Modelle inzwischen durchgesetzt. Entsprechende Langwaffen sind aktuell im Kommen, haben teilweise aber noch gewisse "Kinderkrankheiten". Das zum Betrieb benötigte Gas befindet sich in Tanks in der Waffe bzw. im Magazin. Es gibt unterschiedlich starke Treibgase, die üblicherweise aus einer Mischung aus Propan und Butan bestehen und nicht selten einen Silicon-Anteil enthalten, um gleichzeitig Waffe und Ventile zu pflegen. Die schwächste Möglichkeit zum Betrieb stellt handelsüblicher Feuerzeuggas dar, die stärkste ist CO², welches über Adapter verwendet werden kann.

GBB

Gas Blowback: Hier finden sich bisher überwiegend Kurzwaffen wie Pistolen oder Maschinenpistolen. Ihr Funktionsprinzip ähnelt dem echter automatischer Waffen. Die Munition wird über einen Repetiervorgang des Schlittens oder Verschlusses nachgeführt. Zudem erzeugen sie einen geringen Rückstoß, welcher von einigen Spielern sehr geschätzt wird. Gerade durch diese Funktion sind derartige ASGs auch für Sammler durchaus interessant.

Gearbox

Die Gearbox ist das "Herz" einer AEG oder AEP. Sie besteht üblicherweise aus dem Motor, dem Getriebe zur Umsetzung der Drehbewegung des Motors auf den Kolben, Zylinder und Kolben, sowie der Abzugseinheit. Einfache Modelle, die sich heute nur noch in billigen ASGs finden sind aus Kunststoff gefertigt, hochwertigere Waffen verfügen über Metall-Gearboxen, welche leistungsfähiger und haltbarer sind.


H

Highlander

Nicht unübliche Bezeichnung für Spieler, die Treffer nicht anerkennen; beruhend auf dem Kinofilm.

HopUp

Das sogenannte HopUp-System findet sich in jeder hochwertigeren ASG und inzwischen auch in vielen billigeren Modellen. Hierbei wird der BB beim Abschuss durch eine oben im Lauf in den Lauf hineinragende Gummilippe ein rückwärtiger Drall verliehen. Hierdurch wird der Verlauf der Flugbahn gestreckt und somit die Reichweite teils erheblich verbessert. Die richtige Wahl des HopUp-Gummis und die korrekte Einstellung sind hierbei eine Wissenschaft für sich und erfordern etwas Erfahrung.


J

Jam

Bezeichnung für eine leider des Öfteren vorkommende Fehlfunktion. Hierbei kann zwischen klassischen Gearjams und Switchjams unterschieden werden. Erstere treten üblicherweise bei zu starken Federn und zu schwachen, teilentladenen oder defekten Akkus auf. Hier tragen Qualitätsakkus und Mosfetschaltungen zur Fehlerbehebung bei.

Switchjams hingegen werden durch eine Unterbrechung des Schusszyklus verursacht. Gründe hierfür können sowohl zu starke als auch zu schwache Akkus sein. Zur Vermeidung kann man nur versuchen das System besser auf einander abzustimmen. Auch Mosfetschaltungen mit "Active Breaking" reduzieren die Häufigkeit erheblich und stellen das Problem zuweilen komplett ab.

Joule

Physikalische Einheit zur Messung von Energie. Im Airsoft wird sie durch Berechnung der Mündungsgeschwindigkeit mit dem Gewicht der BB bestimmt. Während die Angabe in Joule alleine schon durch die Berechnung relativ genaue Werte liefert, ist die im Ausland oft übliche Angabe der FPS erst bei zusätzlicher Nennung der verwendeten Geschossgewichte aussagekräftig.


L

LARP

Live Action Role Playing: Version des Airsoft, in dem der Einsatz der ASGs in den Hintergrund gestellt ist. Hierbei werden oft recht komplexe Szenarien verwendet, in denen Verhandlungsgeschick und Köpfchen mehr gefragt sind als Zielsicherheit.


M

Marker / Markierer

Andere, teils übliche, teils aber auch abgelehnte Bezeichnung für Airsoftwaffen. Während einige die Bezeichnung als falsch erachten, weil keine dauerhafte Markierung erzeugt wird (wie z. B. Beim Paintball), sehen andere durchaus eine Markierung des Ziels als gegeben.

MG

Kurz für Maschinengewehr/Machine Gun.

MilSim

Kurzform von Military Simulation. Hierbei handelt es sich um eine Spielart, die versucht, möglichst dicht an die Realität heran zu kommen. Mittel hierfür sind beispielsweise Magazine, deren Kapazität den Vorbildern entspricht oder Beschränkungen der Munition, die je Spieler mitgeführt werden darf.

MP

Abkürzung für Maschinenpistole. Hier findet sich bisweilen auch das aus dem englischen stammende SMG für Submachinegun.


N

NBB

Non Blowback: Bezeichnung für Gas- oder CO²-betriebene Waffen, bei denen kein beweglicher Verschluss/Schlitten vorhanden ist. Sie sind oft recht einfach aufgebaut, sehr zuverlässig aber leider oft auch viel zu stark, um im Spiel eingesetzt zu werden.


O

Operation

Bezeichnung für größere Spiele. Hierbei werden meist unterschiedliche Spielmodi zusammengefasst, kombiniert oder an einander gereiht. Von OPs wird normalerweise erst bei mehrtägigen Spielen gesprochen.


S

Skirm

Entstammt der englischen Bezeichnung "skirmish" ("Geplänkel"). Übliche Bezeichnung für Spiele, die nicht selten (und falscher Weise) auch "Skrim" geschrieben wird.

Softair

In Deutschland übliche Bezeichnung für Airsoft.

Speedball

Sportlichste Ausführung des Airsoft. Hierbei wird nicht selten auf räumlich eng begrenzten Spielfeldern agiert. In den meisten Fällen ist der Spielmodus recht einfach gehalten und beschränkt sich auf CTF oder TDM.

SSG

Kürzel für Scharfschützengewehr.


T

TDM

Team Death Match: Bezeichnung für einen dem Völkerball sehr ähnlichen Modus. Zwei oder mehr Teams treten gegen einander an. Das Team, welches als letztes noch Spieler auf dem Platz hat, gewinnt.

Tracer

Bezeichnung für Leuchtspurmunition und der zum Betrieb dieser Munition benötigten Anbauteile. Tracermunition besteht aus fluoreszierendem Material, welches in der "Tracerunit" meist mit UV-Licht bestrahlt wird und dann nachleuchtet. Tracerunits gibt es als Magazin, in Schalldämpferform oder in der HopUp-Einheit verbaut.


V

VIP

Spielvariante, in der ein Team den Auftrag hat einen bestimmten Spieler zu beschützen oder auf einer vorgegebenen Route zu eskortieren, während das andere Team diesen Spieler treffen muss.


Z

Zombie

Im Ausland ebenfalls übliche Bezeichnung für "Highlander", also Spieler, die Treffer nicht anzeigen.


Inhalt